Dies ist nicht die offizielle Internetseite der Stadt Schwäbisch-Gmünd
Dies ist nicht die offizielle Internetseite der Stadt Schwäbisch-Gmünd

Impressum

Schwäbisch-Gmünd.net

Bernardo Küstner Lopez
Don B.

Freudental 16 

73525 Schwäbisch Gmünd

Telefon: +49 15229884109
e-Mail: prensa21@gmx.net

Verantwortlich i.S.d. Pressegsetzes

Bernardo Küstner Lopez
Don B.

Freudental 16
73525 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

 

Schwäbisch-Gmünd.net

Don Bernardo

 

e-Mail: prensa21@gmx.net

Namentlich gezeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors
wieder, die nicht unbedingt die Meinung des Herrausgebers sein muss. 

 

 

An diesem Logo liegen alle Rechte für alle Variationen beim Herausgeber.
Das Logo wurde in allen Variationen von dem bekannten Karikaturisten Mark Wamsler erstellt.

 

 

 

An diesem Logo liegen alle Rechte für alle Variationen beim Herausgeber.

 

Für Aktionen zum Thema Barrierefrei steht das Logo natürlich kostenfrei zur Verfügung. Wir bitten lediglich um eine Information über die Aktion, bei der das Logo verwendt wird.

Die Inhalte von schwäbisch-gmünd.net sind urheberrechtlich geschützt.
Sie dürfen nur zu privaten Zwecken in den Arbeitsspeicher und einmalig in
einen anderen Speicher (z.B.Festplatte) geladen werden. Die sonstige

Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne die

schriftliche Zustimmung urheberrechtswidrig und strafbar.

 

Disclaimer


Es wird ausdrücklich betont, dass alle an der Erstellung und Veröffentlichung der

Internetseite schwäbisch-gmünd.net beteiligten Personen keinerlei Einfluss auf

die Gestaltung und die Inhalte evtl. gelinkter Seiten haben.
Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten

Seiten auf schwäbisch-gmünd.net und machen uns ihre Inhalte nicht zu eigen.

Diese Erklärung gilt für alle auf schwäbisch-gmünd.net angebrachten Links.

Es gilt das
Gesetz über die Presse (Landespressegesetz [Baden-Württemberg])

 

__________________________________________________

 

„Eine freie, nicht von der öffentlichen Gewalt gelenkte, keiner Zensur unterworfene, Presse ist ein Wesenselement des freiheitlichen Staates; insbesondere ist eine freie, regelmäßig erscheinende, politische Presse für die moderne Demokratie unentbehrlich. Soll der Bürger politische Entscheidungen treffen, muss er umfassend informiert sein, aber auch die Meinungen kennen und gegeneinander abwägen, die andere sich gebildet haben....“....weiterlesen

Atom Uhr
Kalender
Schuldenuhr

Themen

© Don Bernardo
Quelle: taz

Parkplatz–

Depp

kann wirklich jeder

ARD Doku

Der große Euro Schwindel - wie der ganze Irrsinn begann

mehr

Bild: Quelle DWN

Die Zeugen Angelas

© Paule Paulé

Osmanische Müllgärten

mehr

12.12.2013, Foto: privat
Quelle: ZDF

Rhetorikanalyse:

Für wie dumm hält Frau Merkel ihr Volk?

 Von Fritz J. Raddatz

mehr

 

 

Schwäbisch Gmünds

Städtepartner

 mehr

Wenn die Sonne der politischen Kultur tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten

 

Frei nach Karl Kraus